In der Nähe

In der Nähe

Zur Umgebung

Das Hochgefühl, das man ganz oben auf der Marmolata verspürt, lässt auch beim Abstieg ins Tal nicht nach: Im Gegenteil, rund um die Dolomitenkönigin gibt es eine Vielzahl weiterer Touren mit spektakulärem Panorama!

Padon

Der Padon-Pass ist vom Fedaia-Pass auf einem einfachen, 40-minütigen Spaziergang zu erreichen und der perfekte Ausgangspunkt für zwei Ausflüge: Auf der einen Seite führt der Viel dal Pan bis zum Pordoi-Joch, wobei linkerhand die imposante Marmolata mit ihrem Gletscher zu sehen ist, auf der anderen Seite liegen die Crepe Rosse und der Mont da Laste.

Wer’s hingegen gemütlicher mag, kann mit dem Skilift von der Staatsstraße zum Fedaia-Pass bis zur Padon-Hütte hochfahren und sich auf der Sonnenterrasse mit Blick auf die Dolomitenkönigin so richtig entspannen.

visitare marmolada
visitare marmolada

Ombretta-Tal und Schutzhütte Rifugio Falier

Ein weiterer Ausflug an den Hängen der Marmolata führt uns ins Ombretta-Tal und zur Schutzhütte Rifugio Falier, die während des Ersten Weltkriegs von den österreichischen Mörsern an der Punta Rocca aus beschossen wurde. Für Kinder ist die Strecke besonders schön, da am Weg immer wieder Kühe, Esel und Murmeltiere zu beobachten sind.

Als Belohnung lockt eine herzhafte Marende mit echtem Almkäse auf der Malga Ombretta, wo Annamaria und Germano ihre Rinder halten. Anschließend geht’s weiter zur Schutzhütte Rifugio Falier, wo Dante stets eine Geschichte zu erzählen weiß und Interessierten gerne seine bunten Eier legenden Hennen zeigt.

Sottoguda

Eines der schönsten Dörfer Italiens befindet sich in der Gemeinde Rocca Pietore: Es ist eine wahre Perle in 1.000 m Höhe mit alten Holzscheunen, blumengeschmückten Balkons und einem gotischen Kirchlein, das den Heiligen Rochus, Sebastian und Fabian gewidmet ist. Im Winter, wenn die Landschaft unter einer dicken Schneedecke liegt, fühlt man sich in eine nordische Sagenwelt versetzt. Die Läden der hiesigen Holzschnitzer und Schmiede und die modernen Produkte ihrer alten Handwerkskunst dürfen Sie keinesfalls verpassen.
visitare marmolada
visitare marmolada

Serrai di Sottoguda

Die enge Serrai-Schlucht zwischen dem Dorf Sottoguda und Malga Ciapela ist das wohl schönste Tor zur Marmolata. Der 2,5 km lange natürliche Canyon entstand durch jahrtausendelange Gletschererosion und die Wucht des Pettorina-Bachs: Er ist der einzige seiner Art in den Dolomiten, und wurde deshalb zum Naturschutzgebiet erklärt. Im Sommer kann man hier wandern, im Winter Skifahren, Schneeschuhtouren unternehmen oder wandern – die Strecke eignet sich bestens auch für bequeme Familienausflüge. Die Eisfälle an den steilen, hochaufragenden Wänden der Serrai sind außerdem ein wahres Paradies für Eiskletterer. Fackelzüge, Zugfahrten, Freundschaftswettbewerbe und Eiskletter-Meetings sind nur einige Highlights aus dem bunten Veranstaltungskalender, den der hiesige Tourismusverband rund um die Schlucht organisiert.

Info: www.marmolada.com

Achtung! Die Serrai-Schlucht ist derzeit wegen Erneuerungsarbeiten an der Zufahrtsstraße laut Verordnung Nr. 58 vom 07.12.2018 geschlossen.

Laste

Laste mit seinem dem Hl. Gotthard geweihten gotischen Kirchlein gehört aufgrund seines herrlichen Ausblicks auf den Monte Civetta zu den schönsten Ortsteilen von Rocca Pietore.

Das von grünen Weiden und grauem Dolomitgestein umringte Dorf ist weitum für die mehrfach ausgezeichneten Bergkäse nach bester Dolomitentradition aus der Käserei der Familie Dorigo bekannt.

Für Informationen und Karten wenden Sie sich bitte an das Tourismusbüro von Sottoguda: www.marmolada.com
info@marmolada.com – Tel. 0437 722277

visitare marmolada

es könnte dich interessieren

Abonnieren Sie den Newsletter

UNSERE ANLAGEN SIND GESCHLOSSEN!

SIE WERDEN IM DEZEMBER WIEDER GEOFFNET SEIN - BEI GUNSTIGEN SCHNEEVERHALTNISSEN