Skilaufen auf der Marmolada

Im Winter verwandelt sich die Marmolata mit ihren 3342 m in ein herrliches Skigebiet mit perfektem Schnee von Ende November bis Mitte April. Hoch über den umliegenden Gipfeln der als UNESCO-Welterbe ausgewiesenen Dolomiten gelegen bietet sie einen wahrhaft einmaligen Panoramablick.

Besucher, die mit dem PKW bis nach Malga Ciapela am Mittelpunkt des Skigebiet rund um die Marmolata fahren, können hier kostenlos parken und direkt zur bekannten Bergbahn gelangen, mit der sie in nur 12 Minuten die Skipisten erreichen. Die Seilbahnanlage der Marmolata umfasst die beiden Zwischenstationen Antermoja (2.350 m) und Serauta (2.950 m), wo sich eine Bar bzw. ein Selbstbedienungsrestaurant mit 120 Sitzplätzen befindet – ideal für eine schnelle, leckere Mahlzeit – sowie die Bergstation Punta Rocca (3.265 m), dem Tor zu Dolomiti Superski, dem weltgrößten Skigebiet mit der längsten Piste der Dolomiten, der „La Bellunese“.

Sie ist schneesicher dank einer modernen, programmierbaren Beschneiungsanlage, die eine gute Grundlage für den natürlichen Schnee bildet, und wartet mit mehreren hochwertigen Beherbergungsbetrieben auf. 

SKI ALPIN UND SNOWBOARD

Auf Punta Rocca beginnt die Piste „La Bellunese“, eine der spektakulärsten der Dolomiten: Sie führt über den Gletscher der Marmolata bis zum Fedaia-Pass und hinunter nach Malga Ciapela. Eine 12 km lange, faszinierende Abfahrt durch traumhafte Landschaften. Die dank ihrer Höhenlage stets schneesichere Piste ist sehr breit und hat einen mittleren Neigungsgrad.

Die Verbindung mit den Pisten des Padon und die Übungsplätze gewährleisten Spaß und Sport für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Die Ski- und Snowboardschule Marmolada (www.marmolada.com/it/inverno/scuola-sci-marmolada) rundet das Angebot mit individuell abgestimmten Kursen für jede Disziplin (Ski, Snowboard, Carving und Telemark) ab und bietet zudem Tagesausflüge und Touren für jedermann an. Die gesamte Ausrüstung kann vor Ort angemietet werden

SELLARUNDE UND SKIRUNDFAHRT „GRANDE GUERRA“

Die Marmolata stellt einen wichtigen Verbindungspunkt zu den Aufstiegsanlagen und den Pisten der Sellarunde dar, einer der herrlichsten Skirundfahrten des gesamten Alpengebiets, die sich rund um das Sellamassiv zieht und 4 Dolomitenpässe überquert: Campolongo, Grödner Joch, Sellajoch und Pordoi. Die Strecke kann ohne Weiteres an einem Tag zurückgelegt werden.

Eine Alternative hierzu bildet die Skirundfahrt „Grande Guerra“, auf der man zwischen Marmolata, Civetta, Pelmo, Cinque Torri, Tofana, Lagazuoi, Conturines, Settsass, Sassongher und Sella unterwegs ist und dabei auf die Stellungen, Tunnel und Schießscharten stößt, die während des Ersten Weltkriegs von den italienischen, österreichisch-ungarischen und deutschen Soldaten errichtet wurden, um den Feinden zu trotzen und im Hochgebirge zu überleben.

SKI NORDISCH

7,5 km Loipen auf drei Ringen, die allesamt vom italienischen Langlaufverband FISI geprüft sind, bieten leidenschaftlichen Langläufern ausreichend Möglichkeit, am Fuße der Marmolata nahe der Talstation der Seilbahn bei Malga Ciapèla zu trainieren. Weitere Informationen unter: www.marmolada.com

SKITOURENGEHEN

Ein unvergessliches Erlebnis im Schnee auf einer der unzähligen Routen zum Kamm der Marmolata und den tiefer gelegenen Gipfeln der umliegenden Bergtäler Ombretta, Franzédas und Franzèi. Die Aufstiege zu Punta Rocca und Punta Penia von Pian dei Fiacconi aus führen hinauf zu den höchsten Spitzen. Beachten Sie bitte, dass Skitourengehen auf und in unmittelbarer Nähe der Pisten verboten ist.

SHARE...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn